Oberschule Geeste ist Sportfreundliche Schule

Auszeichnung zur Sportfreundlichen Schule, GSS Geeste, 12.02.2016Die Geschwister-Scholl-Schule Geeste, Oberschule der Gemeinde Geeste, ist nun offiziell Sportfreundliche Schule. In einer kleinen Feierstunde bekam Oberschulrektor Hermann-Josef Schulten die Urkunde und die Plakette, die  an das Schulgebäude angebracht wird, überreicht.

Zuvor hatte Schulten die rund 80 Schülerinnen und Schüler als Vertreter aus den  Klassen und die Ehrengäste Frau Reinhardt als Dezernentin von der Niedersächsischen Landesschulbehörde,  Herr Hanenkamp und Herr Steinkamp als Vertreter des Schulträgers, den Fachberater für den Schulsport im nördlichen und mittleren Emsland, Herr Kirberger und Herr Sedlatschek vom Kreissportbund als Vertreter des Landessportbundes in seiner Ansprache begrüßt. Schulten erläuterte den Bewerbungsablauf und die vielen eingeforderten Nachweise, die das Kultusministerium und der Landessportbund Niedersachsen in ihrer Kooperationsvereinbarung „Spitzensportstandort Niedersachsen gezielt fördern – Talentsichtung und Talentförderung in Zusammenarbeit von Schule und Verein“ fordern und erklärte jeweils, wie diese an der Schule umgesetzt werden. Von den vielen Aktivitäten sind hier beispielhaft nur wenige genannt: So gibt es Kooperationsverträge mit dem Golf-Club Emstal (AG „Abschlag Schule“), mit dem SV Dalum (Handball-AG), mit dem Judo-Club (Judo-AG) und einen langjährigen Kooperationsvertrag mit Werder Bremen, wodurch regelmäßig eine Auseinandersetzung mit dem Thema Ernährung, Sport und Gesundheit im Unterricht und in Projekten stattfindet. Die Projekte sind in  Kl. 5/6  „Gesunde Ernährung“ und in Kl. 7 – 10 das Milch- und Snackseminar in Verbindung mit der Fußballschule des SV Werder Bremen.

Auch für die regelmäßige Teilnahme an Schulwettkämpfen konnte Schulten Beispiele nennen. So haben im letzten Jahr 240 Schülerinnen und Schüler das Sportabzeichen abgelegt. Die Bundesjugendspiele finden regelmäßig statt und im Rahmen „Jugend trainiert für Olympia“ stellt die Schule jährlich  Mannschaften in den Bereichen Fußball, Leichtathletik und Handball. Für die intensive Zusammenarbeit zwischen Schule und Sportverein nannte Schulten die vielfältigen Angebote von Sportarbeitsgemeinschaften (Fußball, Handball, Tischtennis, Schwimmen, Ballsportarten usw.).

Anschließend lobte Herr Steinkamp, stellvertretender Bürgermeister, den gut funktionierenden Fachbereich Sport an der Geschwister-Scholl-Schule und merkte an, dass das u. a. möglich sei, weil der Schulträger die große Halle und die vielen Gerätschaften finanziert und vorhält.

In der Ansprache der Dezernentin, Frau Reinhardt, wurde deutlich, dass auch sie sich ein Bild von der Vielzahl der sportlichen Aktivitäten gemacht hatte. Die Bewerbung geht über den Dienstweg zum Kultusministerium, wodurch Reinhardt gut informiert war. Sie beglückwünschte die Schule und geht davon aus, dass sich die Geschwister-Scholl-Schule in drei Jahren, wenn diese Zertifizierung ihre Gültigkeit verliert, um die Fortführung des Zertifikats bemühen würde und ist davon überzeugt, dass das der Schule auch gelingt.

Herr Sedlatschek vom Kreissportbund betonte, dass häufig Grundschulen die Landesauszeichnung Sportfreundliche Schule beantragen und zeigte sich froh darüber, dass auch an einer Oberschule im Bereich der Sekundarstufe I  so eine Zertifizierung gelingen kann.

Die Reden wurden umrahmt von der Schulband unter der Leitung von Timo Knifka und durch sportliche Aktivitäten des sechsten und siebten Jahrgangs an verschiedenen Stationen, die Frau Fürstenberg (Fachleitung Sport) mit den Schülerinnen und Schülern einstudiert hatte. Frau Fürstenberg oblag auch die gesamte Organisation der kleinen Feierstunde, wofür sich Schulten bei ihr bedankte. Es war eine rundherum gelungene Veranstaltung.

Ein Fotoalbum findet sich hier, ein Video gleich hier:

Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem möglichen Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit möglichen Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie die Seiten Impressum und Datenschutzerklärung. Sie müssen der Benuetzung einmal im Quartal zustimmen, so dass das Banner nicht mehr angezeigt wird.

Schließen