Cybermobbingprävention im Jahrgang 5

Im Rahmen der Mobbingprävention an unserer Schule besuchte Herr Bruns von der Polizei in Meppen vor den Osterferien die einzelnen Klassen des Jahrgangs 5, um dort über die Gefahren des Cybermobbings zu informieren.

Hier einige Aussagen zur Mobbingprävention von Schülerinnen und Schülern der Klasse 5a:

  • „Cybermobbing ist es, wenn man jemanden über das Internet oder das Handy ärgert, zum Beispiel wenn man Fotos verschickt, die jemanden in einer ungünstigen Situation zeigen.“(Merle)
  • Herr Bruns hat uns gezeigt, wie man sich im Internet richtig verhält und was man nicht machen sollte, zum Beispiel jemandem seine Adresse geben. (Anna-Lena und Josy)
  • Man sollte auch nicht seine Telefonnummer und freizügige Fotos von sich ins Internet stellen (Laura)
  • Wir haben auch darüber gesprochen, dass man keine Bilder von anderen machen oder sie ins Internet stellen soll, ohne sie zu fragen. (Steven)
  • Wir haben gelernt, was man machen sollte, wenn Cybermobbing auftritt. (Rouksan)

Durch die Benutzung dieser Seite stimmen Sie dem möglichen Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden, erklären Sie sich mit möglichen Cookies einverstanden. Für weitere Informationen besuchen Sie die Seiten Impressum und Datenschutzerklärung. Sie müssen der Benuetzung einmal im Quartal zustimmen, so dass das Banner nicht mehr angezeigt wird.

Schließen