7. Dezember 2022

Moor muss nass!

Der Wahlpflichtkurs Erdkunde/Geschichte, elf Schüler:innen und Frau Berkenheide, besuchte am 03.11.22 das Emsland Moormuseum. Museumspädagogin Janna Gerkens begleitet uns drei Stunden auf dem riesigen Außengelände und wir dürfen das Moor mit allen Sinnen erforschen. Dem Moor fehlt das Wasser! Wir erfahren, dass die Birken und der wuchernde Farn nicht ins Moor gehören, und sogar im mit Torfmoos gefüllten Moorauge (Wasserloch) versinkt ein Schüler beim Überqueren nicht. Das Torfmoos schauen wir uns sehr genau an. Ohne Wurzeln wächst es einfach immer weiter nach oben, während der untere Teil abstirbt und zu Torf wird. Diese Pflanze ist perfekt an die Lebensbedingungen im Hochmoor angepasst. Aber ohne ausreichenden Regen können das Torfmoos und das Hochmoor, auch Regenmoor genannt, nicht überleben. Die Tiere, die zum Arche-Hof des Museums gehören, schauen wir uns natürlich auch an und den Abschluss bildet die sehr beliebte Fahrt mit der Museumsbahn, mit der wir fast das gesamte Gelände einmal umrunden. Wir bedanken uns bei Frau Gerkens und dem gesamten Team des Emsland Moormuseums für die sehr gelungene „Moorentdeckertour“!