26. Mai 2022

Stolen Memory

Am 01.Oktober 2021 besuchten die Klassen 10R der Geschwister-Scholl-Schule Dalum die „Stolen- Memory-Ausstellung“ am Rathaus in Dalum.

Die Organisation „Stolen Memory“ stellt seit 2016 persönliche Gegenstände aus, die den NS-Opfern während des Zweiten Weltkrieges in ihren Gefangenschaften abgenommen wurden. Ziel der Ausstellung ist es, die Angehörigen der Opfer zu suchen, um ihnen diese Gegenstände wieder auszuhändigen.

1963 befanden sich mehr als 4700 Umschläge mit Gegenständen von ehemaligen Häftlingen zur Aufbewahrung und Rückgabe im Archiv. Hunderte Gegenstände wurden den Angehörigen schon zurückgegeben. 

Die „Stolen Memory“-Ausstellung besteht aus zwei Containern, die im Rahmen einer Wanderausstellung durch Deutschland fahren. In Dalum waren die Container auf Initiative der Gemeinde Geeste vom 24.09.2021 bis zum 06.10.2021 ausgestellt.

Die Ausstellung sei sehr interessant und empfehlenswert, befanden die Schüler der Abschlussklassen der Realschule, vor allem im Hinblick darauf, dem Schicksal der Opfer des Nationalsozialismus etwas näher zu kommen und Geschichte greifbar zu machen.

Jule Janson und Alina Stockmann, 10Ra