26. September 2022

Praktische Berufsweltorientierung

Für die Achtklässler der Geschwister-Scholl-Schule hat jüngst die „Praktische Berufsweltorientierung“ stattgefunden. Seit mehreren Jahren gehört diese sechsstündige Veranstaltung zum festen Portfolio des Berufsorientierungskonzeptes der Geester Oberschule.

In diesem Jahr waren gleich acht Firmen zu Gast, um den Schülerinnen und Schüler nicht nur Einblicke in verschiedenste Berufsfelder zu geben, sondern auch um Orientierung zur bevorstehenden Profilwahl zu geben: Boll GmbH, ESF Emsland Spiel- und Freizeitgeräte, Sparkasse Emsland, Bäckerei Wintering, St.-Vitus-Werk, Akadamie St. Franziskus, WKT – Wernemann Kunststofftechnik & Rosen Technology and Research Center.

An den verschiedenen Stationen konnten sich die Schülerinnen und Schüler nicht nur aus erster Hand bei MitarbeiterInnen der Betriebe informieren, sondern teils auch durch praktische Übungen in einen Beruf hineinschnuppern. Dabei wurden Berufe abgedeckt, die auch den drei Profilen Wirtschaft, Technik sowie Gesundheit und Soziales zuzuordnen sind, wie beispielsweise der Metallbauer, die Kauffrau/der Kaufmann für Speditions- und Lagerlogistikdienstleistungen, die Bankkauffrau/der Bankkaufmann oder der Zerspannungsmechaniker.

Einige Schülerinnen und Schüler konnten sogar schon Kontakte für die im nächsten Schuljahr bevorstehenden Praktika knüpfen.

Insgesamt ist dieser Baustein neben dem beinahe parallel stattfindenden Profil AC (einer Kompetenzanalyse) nicht nur der Start in die Berufsorientierung, sondern eben auch ein wichtiger Faktor für die Profilwahl, die für die Schülerinnen und Schüler zur neunten Klasse ansteht.

Finanziert wurde diese Maßnahme durch die Koordinierungsstelle Berufsorientierung beim Niedersächsischen Kultusministerium, organisiert wurde die Maßnahme zum
wiederholten Male vom Berufsorientierungsteam der Geschwister-Scholl-Schule und dem Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW).