7. Dezember 2022

KomA – Kontrollierter Umgang mit Alkohol

Am 11. Oktober 2022 stand für den Jahrgang 8 ein Präventionsprojekt auf dem Stundenplan.

Während drei Schulstunden arbeiteten die Schülerinnen und Schüler mit den Teamerinnen Kerstin und Kathrin Blome vom KomA-Team zum Thema „Alkohol“. KomA steht für „Kontrollierter Umgang mit Alkohol“ und ist ein Projekt der kommunalen und katholischen Jugendarbeit, den Fachambulanzen Sucht im Landkreis Emsland und den Städten Lingen, Meppen, Papenburg.

Das 2006 entstandene Projekt ist ein jugendnahes Präventionsprojekt und hat die Zielsetzung, Jugendliche und Heranwachsende über Alkohol aufzuklären, ohne es ihnen jedoch ganz zu verbieten. Die Jugendlichen sollen vielmehr lernen, verantwortungsvoll mit Alkohol umzugehen.

Anhand von Fallbeispielen erarbeiteten die Teamer mit den Jugendlichen, welcher Umgang mit Alkohol angemessen und welcher unangebracht ist. Mit Hilfe der „Promillebrillen“ wurden Szenen eines Party-Abends simuliert und so für die Schülerinnen und Schülern direkt erfahrbar gemacht. Zudem stellten die Teamerinnen den Jugendlichen Handlungsalternativen und umfassende Informationen über die „Volksdroge Alkohol“ zur Verfügung.

Ein Projekt, das inzwischen an der Geschwister-Scholl-Schule aufgrund seiner Schülernähe einen festen Platz im Präventionskonzept hat!